Star Statement International - Celebrity Statements Worldwide
New Star Statements
Categories / Entries
Music 156
Movie 46
Fashion 37
Arts 30
Literature 15
Business 20
Politic 22
Sience 2
Sport 18
Internet 10
Advertisement
seitenbanner elke1..jpg
Advertisement
Advert_Schneider_rechts.jpg
Advertisement
boxsilly.JPG
New Star Statements / Jean-Michel Jarre

 

 

Jean-Michel Jarre

Jean-Michel Jarre, Composer, Photocredit: Louis Hallonet/Sony Music

 

 

Jean-Michel Jarre 'Coachella Opening' , Official Music Video

 

Biography - Jean-Michel Jarre

 

Mit dem allumfassenden "Best Of"-Album Planet Jarrefeiert der Pionier der elektronischen Musik jetzt seine "50 Years Of Music". Die 41 handverlesenen Tracks des Albums wurden von Jean-Michel Jarre persönlich ausgesucht und den vier Stilen und Schwerpunkten seines musikalischen Schaffens zugeordnet. So entstand ein Album mit den Themenbereichen: Soundscapes, Themes, Sequences, Explorations & Early Works. Planet Jarre enthält zudem zwei brandneue Tracks Herbalizer& Coachella Openingsowie zahlreiche Raritäten wie etwa Music for Supermarkets (Demo Excerpt).

 

Biografie: Jean-Michel Jarre

 

Jean-Michel Jarres internationaler Durchbruch war sein No.1-Hit-Album OXYGENE mit weltweit insgesamt 18 Millionen verkauften Einheiten.


Jarre ist ein Pionier auf seinem Gebiet und hat bedeutend zur am schnellsten wachsenden musikalischen Revolution aller Zeiten beigetragen: der elektronischen Musik. Indem er Musik vor allem im Zusammenhang mit Sounds betrachtete und nicht nur schlicht als Noten, eröffnete er Komponisten die Möglichkeit, gleichzeitig auch die Handwerker ihrer eigenen Musik zu sein.
Nachdem Jarre am Pariser Konservatorium Harmonielehre und Satz studiert hatte, schrieb er sich 1969 am Institut GRM (Groupe de Recherches Musicales) unter der Leitung von Pierre Schaeffer ein, was ihn dazu inspirierte, Musik mit seiner eigenen, einzigartigen Vision, der entsprechenden Technologie und dem notwendigen Handwerkszeug im Kern neu zu erfinden. Die bahnbrechende Herangehensweise war die Geburtsstunde globaler Hit-Alben wie OXYGENE, EQUINOXE, MAGNETIC FIELDS, ZOOLOOK, RENDEZVOUS, WAITING FOR COUSTEAU, CHRONOLOGIE und AERO – mit bis dato weltweit mehr als 80 Millionen verkaufter Alben.


Während er seine musikalische Revolution weiter vorantrieb, entwarf er gleichzeitig ein brandneues Format und Genre für Konzertproduktionen und Performances: Er entfernte sich vom traditionellen Theater- und Arena-Kontext und brachte seine Musik und seine Vision nach draussen zu den Massen. Oft gratis und für jeden zugänglich, bringen die hochmodernen Konzertsensationen die natürliche oder urbane Umgebung, in der sie stattfinden, zur Geltung. Es sind tatsächlich einzigartige, akustische und visuelle Land Art-Events – erlebt und performt in einer für ein einmaliges Erlebnis einzigartigen Dimension.
Jarres legendäre Konzerte haben auf der ganzen Welt Guinnessbuch-notierte Zuschauerzahlen angezogen. Sie finden an ungewöhnlichen Schauplätzen statt und weisen auf aussergewöhnliche Konstellationen hin: Jarre wurde als erster westlicher Musiker eingeladen, in Rotchina nach Mao aufzutreten; er feierte das Millennium an den ägyptischen Pyramiden; gab in Houston City in Zusammenarbeit mit der NASA ein Konzert, um an die Besatzung der Challenger zu erinnern; absolvierte einen Auftritt für seine Heiligkeit Papst Johannes Paul II.; zelebrierte den Gewinn der Fussball-Weltmeisterschaft am Eiffelturm in Paris; spielte auf Initiative des Friedensnobelpreisträgers Lech Walesa auf der Schiffswerft in Danzig und performte in den  Londoner Docklands, in Pekings Verbotener Stadt und auf dem Tiananmen-Platz, in der Wüste Sahara und vor einem absoluten Live-Rekordpublikum von 3,5 Millionen Menschen in Moskau.


Zwischen 2008 und 2011 ging Jean-Michel Jarre auf seine erste Welttour, die ihn im Verlauf von 220 Auftritten in über 35 Länder führte. Im Juli 2011 berief Seine Durchlaucht Fürst Albert II. ihn zur Feier der Königlichen Hochzeit, um in dem Fürstentum ein Konzertevent zu kreieren und umzusetzen, das nahezu weltweit im Fernsehen und im Internet übertragen wurde.
Seit 1993 engagiert sich der französische Musiker als Botschafter und Sprecher in den Bereichen Umwelt und Bildung kontinuierlich für die Sonderorganisation UNESCO der Vereinten Nationen. Am 6. Juni 2013 wurde Jean-Michel Jarre in Washington zum Präsidenten der CISAC (International Confederation of Societies of Authors and Composers) gewählt und folgte damit auf den verstorbenen Robin Gibb.


2016 wurde Jarre mit ELECTRONICA 1: The Time Machine für einen Grammy in der Kategorie Best Dance/Electronic Album nominiert und startete auf die Electronica World Tour, die sich über mehrere Kontinente erstreckte und im April 2018 in einem Headline Auftritt beim legendären Coachella Festival in den USA gipfelte.


2018 ist es nun an der Zeit diese einzigartige Karriere in einem eigens kurierten Best Of Album mit dem Titel Planet Jarre- 50 years of music zu veröffentlichen.

 

Detaillierte Timeline:

 

2000 – 2009
Im Jahr 2000 kommt Jean-Michel Jarres Album Metamorphoses. Auf seinem ersten Album mit Gesang arbeitet er mit Sängerinnen wie Laurie Anderson, Natacha Atlas, Deirde Dubois (Evoka) und Sharon Corr (The Corrs).

 

Anfang 2001 tut sich Jean-Michel Jarre mit seinem Lieblings-Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke (2001: A Space Odyssey) zusammen, um 2001: Rendez-Vous in Space zu kreieren. Die hochmoderne musikalische und visuelle Odyssee wird am 01.01.2001 im Okinawa, Japan, unter Mitwirkung des Asien-Stars Tesuya TK Komuro aufgeführt, um den wahren Beginn des neuen Millenniums zu markieren. Im Juni desselben Jahres spielt Jarre zwei exklusive Konzerte im antiken Theater Herodus Atticus Odeon, am Fuss der Athener Akropolis. Im Auftrag des griechischen Kulturministeriums komponiert Jarre Akropolis, ein Thema für Symphonieorchester, das der Zukunft des historischen Ortes gewidmet ist.

 

2001 komponiert Jarre ausserdem den Soundtrack zu Qui veut devenir une star?, dem ersten Spielfilm des jungen Regie-Debütanten Patrice Pooyard. Im gleichen Jahr beauftragt ihn der französische Sender Match Télévision, das Sound-Design des Kabelsenders zu entwerfen und Bang & Olufsen engagiert ihn, um das visuelle und klangliche Design des B & O-Concept Stores auf der Pariser Champs-Elysées zu kreieren.

 

Am 7. September 2002 wählt Jean-Michel Jarre den Norden des Königreichs Dänemark, um auf das Thema Windkraft und erneuerbare Energien Aufmerksam zu machen. Das Konzert findet erneut an einem einzigartigen Ort statt: einer Windkraftrad-Anlage nahe der Stadt Aalborg vor 50.000 zahlenden Zuschauern.

 

2004 erscheint AERO auf CD und DVD. AERO ist eine Premiere, es wurde in Surround Sound und Dolby Digital 5.1-Sound konstruiert. Wie auch die Meilensteine Mono (1877) und Stereo (1958) zuvor, ist AERO ein 360-Grad Sound-Erlebnis, das unsere Hörgewohnheiten von Grund auf verändert hat.

 

Im Oktober 2004 performt Jean-Michel Jarre ein historisches Konzert in Pekings Verbotener Stadt und auf dem Tiananmen-Platz. Über eine Milliarde Zuschauer verfolgen das Event live im chinesischen TV, auf NHK Japan und im französischen Nationalfernsehen.

 

Im August 2005 lädt Friedensnobelpreisträger Lech Walesa Jean-Michel Jarre zur Feier des 25. Bestehens der Gewerkschaft Solidarnosc auf die Werft von Danzig ein. Das Konzert findet vor 170.000 zahlenden Menschen statt und über sieben Millionen TV-Zuschauer verfolgen das Konzert live im polnischen Nationalfernsehen TVP1.

 

Im Dezember 2006 entwirft und performt Jarre in Kooperation mit der UNESCO ein einzigartiges Konzert im marokkanischen Merzouga in der Sahara, um mit einheimischen traditionellen und klassischen Musikern das UN-Programm Water For Life zu promoten.

 

Im Dezember 2007 übernimmt Jean-Michel Jarre das Théatre Marigny in Paris, um das 30. Jubiläum des bahnbrechenden Albums Oxygene mit zehn exklusiven und intimen Konzerten zu feiern: Mit der Unterstützung von drei Musikern und dem Einsatz der originalen mythischen Instrumente – über fünfzig der legendären analogen Synthesizer.

 

2008 ist Jean-Michel mit seinem elektro-akustischen Theaterprojekt Oxygene in einigen der prestigeträchtigsten Sälen Europas unterwegs: Die Londoner Royal Albert Hall, das Carré-Theater in Amsterdam, der Kreml im Moskau und der Stockholmer Cirkus. Auch in Berlin, Prag, Warschau und weiteren Orten spielte Jarre vor ausverkauften Häusern und begeisterte sein Publikum mit diesem einmaligen Erlebnis: unmittelbar und persönlich.

 

2009 – 2013
2009 bricht Jarre zu seiner ersten Arena-Tour auf und lädt sein Publikum in sein einzigartiges Universum ein – es soll ganz eintauchen in seine Welt zeitloser Musik und Vision. Mit seiner einzigartigen und brandneuen Super-Produktion verbindet er die Energie seiner Makro-Konzerte mit der Gefühlswelt eines Arena-Erlebnisses. Mit Hilfe der Kombination von analogen Synthesizern, innovativer Digital-Technologie, spektakulären Laser-Designs und Licht-Choreographien stellt Jarre eine Show auf die Beine, die seinen unverkennbaren künstlerischen Ausdruck und sein Talent für die Kreation von Meilensteinen auf den Punkt bringt. Auf der 250 Termine umfassenden Tour in 30 Ländern verkauft Jarre einige der wichtigsten Veranstaltungsorte Europas aus: die O2-Arenen in London, Berlin, Dublin und Hamburg, das Bercy in Paris, die Münchner Olympiahalle und das Spektrum in Oslo sowie Hallen zum Beispiel in Istanbul, Beirut und Santiago de Compostella.

 

Jarre Technologies ist eine bezahlbare und ästhetische Hightech-Hardware-Marke, die Emotionen und Qualität zurück in das Audio- und Musik-Hörerlebnis bringen soll, das nach Jarres Meinung zugunsten von Datenkomfort schändlich vernachlässigt worden ist.

 

Im Juli 2011 beruft Seine Durchlaucht Fürst Albert II. von Monaco Jean-Michel Jarre dazu, anlässlich der Königlichen Hochzeit ein Konzert-Event im Fürstentum zu entwerfen und umzusetzen. Drei Milliarden Menschen verfolgen das nahezu weltweit im Fernsehen und im Internet übertragene Konzert und sorgen Platz 6 der Twitter-Trends.

 

Am 6. Juni 2013 wird Jarre während des World Creators Summit in Washington zum Präsidenten des CISAC (International Confederation of Societies of Authors and Composers) gewählt und repräsentiert dabei alle Kunstformen: Musik, Film, bildende Kunst, Theater und Literatur. Jarre ist damit die Stimme von drei Millionen Kreativen auf der ganzen Welt.

 

2013-2015
Jarre komponiert und produziert eins seiner bisher ambitioniertesten Projekte: ELECTRONICA 1 & 2. Ein Doppelalbum, das ausgewählte Kollaborationen mit Künstlern und Legenden liefert und vier Jahrzehnte elektronischer Musik zelebriert, die für Jarre Quelle seiner Inspiration waren und sind. Von Moby bis Air, von Pete Townshend bis M83, von Julia Holter bis Hans Zimmer, von Robert de Naja (Massive Attack) bis Gary Numan, von The Orb bis Tangerine Dream – und der überraschenden Kollaboration mit Whistleblower Edward Snowden. Beide Alben wurden von der Kritik begeistert aufgenommen.

 

2016
Anlässlich des 40. Jubiläums seines bahnbrechenden Debüts veröffentlicht Jarre OXYGENE 3. Dies ultimative Kapitel ist die Vervollständigung einer Album-Trilogie, bei der OXYGENE 3 sieben neu komponierte und aufgenommene Stücke beinhaltet, die konsequent als Part 14-20 betitelt sind. Seine Intention hinter den neuen Teilen war, nicht in der Zeit zurückzugehen, sondern seinem Kult-Werk ein Jetzt-Gefühl zu verleihen. Indem er in das OXYGENE-Setting mit seiner ursprünglich dunklen, launischen, bisweilen aber auch geradezu fröhlichen musikalischen Sprache eintaucht, verweist Jarre auf OXYGENE 3 auf die Musik seines gesamten Katalogs. Es handelt sich um eine hochmoderne Aufnahme, die sowohl klassische als auch moderne Arten der Musikproduktion verwendet.

 

Jarre produziert das neue Sound-Design des nationalen TV- und Radio- Nachrichtensenders France Info.

ELECTRONICA 1: The Time Machine wird in der Kategorie Best Dance/Electronic Album für einen Grammy nominiert.

Im Sommer 2016 startet Jarre die Electronica World Tour, auf deren erstem Abschnitt er fünfzig Konzerte in ganz Europa spielt, bevor er 2017 in die USA und zu weiteren Kontinenten aufbricht.

 

2017
ELECTRONICA 2: The Heart of Noise wird bei den französischen Victoires de la Musique in der Kategorie Album de musique électroniques ou dance nominiert. Erneut finden viele weitere Liveshows statt, inklusive einem besonderen Event im April am Toten Meer in Israel, einer USA-Tour im Mai und vielen weiteren Konzert- und Festivalauftritten in ganz Europa.

 

2018
Die Electronica World Tour macht in Lateinamerika halt und ermöglicht Jarre im März seine ersten Performances in Buenos Aires und Santiago de Chile, bevor er für weitere Konzerte und zwei Headliner-Gigs beim Coachella Festival, die begeisterte Kritiken nach sich ziehen, wieder zurück nach Nordamerika reist.

 

Im September 2018 erscheint ein von Jarre persönlich kuratiertes Best Of Doppelalbum Planet Jarre, das fünfzig Jahre Musik von Jarre zelebriert. Ein neues Studio-Album ist für November 2018 geplant.

 

StarStatements.com möchte sich bedanken bei:
Jean-Michel Jarre
& Jasmin Laich
( Sony Music Germany )

Frank Gerber
Star Statement / Celebrity Statements

Back

 

Soon online ...

 

New Star Statements: Sunrise Avenue | His Holiness the 14th Dalai Lama | Nico Rosberg | Kai Ebel | Tom Beck | Annett Louisan | Devin Miles | Frank Gerber | Ina Mueller | Marianne Rosenberg | Frauke Ludowig | Vitas | Frida Gold | Elke Jeinsen | Antonella Bucci | Heiner Meyer | Joy Denalane | Fredrika Stahl | Silvia Kainka | Kitty Kat | Nick Carter | Lucenzo | Pigeon John | Kimbra | Brandon Howard | Groove Coverage | David Gerstein | Jack Culcay | Gabo | Katharine Mehrling | Shakura Aida | Christine Mayer | Not Called Jinx | Matt Dusk | Spencer Day | Barry Manilow | Brian Culbertson | Ekaterina More | Slash | 81db | MOOJAH | Genta | Andre Tannenberger | Edward Maya | Kerstin Linnartz | Jessica Stockmann | A5 Richtung Wir | Inna | Cashier No9 | Joyce Jonathan | Sunshine Anderson | Alex Velea | Ava Rocks | Youn Sunnah | Nevio | Stream Of Passion | Laura-Jansen | Francisca Urio | Claudia Acuna | Julia Dietze | MissLi | Shonlock | Tara Priya | Sick of Sarah | Rene Lopez | Lori Jenaire | Chromeo | Lou Bega | Randy Ford | Ani Lorak | Sonja Zietlow | Silvia Dias | Henry Maske | Ava | La Fee | Umberto Tozzi | Subway | Alexandra Stan | Simone Kermes | Klee | Vic Anselmo | Selah Sue | Neverest | Zweitfrau | Malina Moye | Sak Noel | Linda Teodosiu | Peter Ruetten | Yakoto | Marina Celeste | Liebe Minou | Guano Apes | Frank Ramond | Aural Vampire | Dante Thomas | Brooke Fraser | Madina Lake | Caethe | Andy Grammer | Jamie Woon | Imany | Catie Curtis | Mattyas | Chris Willis | Betsie Larkin | Aitan | Basto | Amber Rubarth | Randy Ford | Appassionante | Ziynet Sali | Jaguar Wright | Diane Birch | Sola Rosa | Bonaparte | Miranda Brooke | Ricardo Munoz | Ilhama | Ruxandra Bar | Lina Button | Jack Beauregard | Olivia Newtonjohn | Tarja Turunen | James Rosenquist | Ardian Bujupi | Alannah-Myles | Veronica Maggio | Plain White T`s | Scorpions | Davis Redfield | Andreas Bourani | Miss Baby Sol | Deine Jugend | Inna Modja | Magdalena Tul | Daniela Brooker | Glasperlenspiel | Zayra | Principe Valiente | Tying Tiffany | The Slot | Rasheeda | Kristina Maria | Valerie | Tom Hugo | Tatiana Okupnik | Charles Fazzino | Ellie White | Ivi Adamou | Johannes Cordes | Ya-Ha | Gerina | Lazee | Android Lust | Johannes Strate | Tim Bendzko | Samy Deluxe | Wynter Gordon | Los Colorados | Parov Stelar | Alex Mica | Milk Inc | The Disco Boys | Right Said Fred | Harris and Ford | Noelia | Arno Cost | Akcent | Mobilee | Afrojack | Kim Gloss | Soluna Samay | Marco Carta | Eisbrecher | Celia | Yolanda Be Cool | Adrian Sina | Lord Of The Lost | Ich Kann Fliegen | Julissa Veloz | Donkeyboy | Tooji | Laurence Jenkell | Lovex | Willy Moon | Tara McDonald | Ida Corr | Crystal Waters | Medina | Viky Red | Sisse Marie | Amanda Mair | Zazou | Oceana | The BossHoss | DJane HouseKat | Official Hot Mess | Mike Candys | Alex Clare | DJ Lord Jazz | Edgar Askelovic | Akcent | Yuna | Serebro | Laurent Wery | The Mynabirds | Timomatic | Nahiba | Matt Toka | Mauro Perucchetti | Jack Holiday | Alice Francis | Avicii | Lana Del Rey | Patrick Miller | Radio Killer | Axel Tony | Jasmine Kara | Tape Five | Emma Hewitt | Little Boots | Katzenjammer | Of Monsters and Men | Triggerfinger | Mic Donet | Noah Stewart | Bobby Womack | Fun. | Loreen | Iona Blum | Bat for Lashes | Graffiti6 | Gerard | Miriam Bryant | Asaf Avidan | Jessie Ware | Swedish House Mafia | Beth Hart | Leslie Clio | Sharon Doorson | Taryn Manning | Cherri Bomb | Mia Martina | Sarah Hackett | The Young Professionals | Caro Emerald | Bryan Ferry | Neon Hitch | Kobra and the Lotus | Arthur Higelin | Cierra Ramirez | Richard Durand | Michael Canitrot | Ally Sereda | Miu | Death by Chocolate | Deap Vally | Skip The Use | TinkaBelle | Ola Svensson | Nick Howard | Dolcenera | Jake Bugg | Kris Menace | Rainy Milo | Jeff M Dixon | Any Color Black | Yen | Destination Anywhere | Black and Jones | Alina Devecerski | A Life Divided | Ramona Rotstich | Mia Diekow | Linda Hesse | Soehne Mannheims | Icona Pop | Emeli Sande | Bastian Baker | Caroline Chevin | Ntjam Rosie | Flavia Coelho | Sandra Nkake | Follow YourInstinct | Lauter Leben | Jaqee | Thomas Azier | The Dollyrots | Bella Wagner | Alt-J | Iggy Azalea | Nena | Olly Murs | Toya DeLazy | Amanda Jenssen | Eddie TheGun | Neon Dogs | Grimes | Olafur Arnalds | Rykka | Le Kid | Marco Mengoni | MSMR | Wild Belle | Anthony Callea | Zibbz | Sade Serena | Jack Savoretti | Richard Orlinski | Aino Venna | Como | Coastal Cities | Too Tangled | Gabrielle Aplin | Jonas Myrin | Youthkills | ZAZ | The Deer Tracks | Kensington | Nicole Musoni | Baby K | Amplify Dot | PHONOFLaKES | ME the Band | Margaret Berger | Last Like Deep | Kodaline | Lorde | Tomorrow´s World | Claire | Jessie J | Emmelie de Forest | CSS | Benjamin Clementine | Tricky | Carmen Villain | Ace Wilder | Eklipse | Sharon Doorson | Carlos Vives | Emilie Autumn | Jesper Munk | Lady Antebellum | Ryan Sheridan | Juveniles | Hot Chelle Rae | SIRPAUL | Star And Dagger | Stephanie Neigel | Megaloh | NONONO | The Strypes | Bahar | Mad Heart | Daniel Schumacher | Ana Popovic | ZZ Ward | The Frown | Krewella | Johnossi | Le Youth | The Civil Wars | Heinrich von Handzahm | Rag Dolls | Nelson | Elliphant | Vanbot | Josephina | Prime Circle | Martin and James | Jarell Perry | Ivy Quainoo | Crystal Fighters | Capital Cities | Gregory Porter | Club8 | Shane Filan | Siri Svegler | Milky Chance | Atlas Genius | Jillette Johnson | Garland Jeffreys | Gerald Clayton | Lescop | James Blunt | Hugh Laurie | London Grammar | Keith Urban | Jamie Cullum | Kreuz Ost | Black Onassis | Wes Mack | Ben Pearce | Antun Opic | KC Da Rookee | Harleighblu | Ife Mora | Agnes Obel | Xavier Naidoo | Cher | Qasim | Gesaffelstein | Percival | Veeby | Yvonne Catterfeld | Cody Simpson | Dapayk and Padberg | Patricia Kaas | PAPA | Junkista | Say Lou Lou | Water Knot | George Ezra | Family of the Year | Muse | Fefe Dobson | The Bloody Nerve | Hey Ocean! | Boyzone | Charles Bradley | Isac Elliot | Carlprit | Gala | Vienna Ditto | The Graveltones | Mikky Ekko | Aloe Blacc | Flo Bauer | Like Swimming | The Brew | R5 | Shawn The Savage Kid | La Femme | Die So Fluid | BANKS | The Majority Says | Jenix | Wille And The Bandits | MO | Style Of Eye | Paint Me Picasso | Susanne Blech | Paper Aeroplanes | Fallulah | David Guetta | Marteria | Paloma Faith | Oonagh | Vandenberg`s MoonKings | Ozark Henry | Nessi | Jonathan Kluth | Die Happy | 3A | Eric Bibb | Parka | Kris Bowers | Krewella | Rooftop Runners | Two Wooden Stones | Anna Aaron | Herzdame | Animal Trainer | Pixies | IVO | Steel Panther | I Heart Sharks | Cash Cash | Motorhead | Ricardo Bielecki | Otto Normal | Pentatonix | Sophie Hunger | The Arkanes | Amando Quattrone | Laurin Buser | Elaiza | John Newman | Low Roar | Bo Saris | Alle Farben feat. Graham Candy | Doja Cat | Eat The Gun | Douglas Greed | Marmozets | J-Kobe | Dieter Meier | Max Giesinger | Dame | Mehrzad Marashi | Synthkartell | Ham Sandwich | Fiona Bevan | Aneta Sablik | Duke Dumont | Flip Grater | Bingo Players | Melissa Lischer | Ricki-Lee | Highasakite | Lilja Bloom | Indiana | Sofi de la Torre | George Ioannou | The Dark Tenor | Tove Lo | Example | Foxes | Kina Grannis | Santana | Ekat Bork | Steffen Linck | Felidae Trick | Eau Rouge | Michel van Dyke | Michel De Biasio | Gregor Meyle | My First Band | Zinc | Plasma | Amber Run | Anna Calvi | Ella Endlich | Secondcity | Eisenhauer | Woody Pitney | A Great Big World | Sam Smith | ANSA | La Rochelle Band | Foster the People | The Last Internationale | Chris Malinchak | Porter Robinson | Iggy and The German Kids | Iyeoka | The Majority Says | Klangkarussell | Charli XCX | The Pretty Reckless | Joe Bonamassa | ZHU | Oliver Heldens | Steve Angello | As Animals | Kyla La Grange | Fenech Soler | RUEFUES | BAP | Cosby | G-Eazy | Russian Red | Martin Goldenbaum | Lary | Grace | Adrenaline Rush | Tom Gaebel | Seether | Laing | Mirel Wagner | Kovacs | Robby Maria | Miss Bex | Spencer | Bam And Mr.Dero | Kopek | Nervous Nellie | Dee Dee Bridgewater | Alice Cooper | Juli | Adam Cohen | Nihils | James Francis Gill | Unheilig | Nico And Vinz | Hozier | Jamie N Commons | Vegas | Maraaya | Wretch 32 | Mrs. Greenbird | Till Broenner | NazB | SerGIO Fertitta | Sharron Levy | Tony Allen | Atari Teenage Riot | The Avener | Colbie Caillat | Conchita Wurst | Smashing Satellites | Max Raabe and Palast Orchester | Matt Simons | Cazzette | Mynga feat. Cosmo Klein | Rhonda | Josef Salvat | Acollective | From Kid | Alexa Feser | Wyclef Jean | C.J.Ramone | Monsterheart | OMI | David Pfeffer | Valentine | Dillon Cooper | Ex Cops | Nneka | Swiss & Die Andern | La Confianza | Tune Circus | I Prevail | SomeKindaWonderful | Graziella Schazad | Beyond The Black | Philip George | Years & Years | Hardwell | Calvin Harris | Charlie Winston | Emin | Olympique | Europe | Neonschwarz | Stefanie Heinzmann | Karen Harding | Christine & The Queens | Pentatones | Kafka Tamura | B.O.X.E.R. | Death Team | Madeon | Lindsey Stirling | Imagine Dragons | Shake Shake Go | Anti Social Media | Nightwish | Ellie Goulding | Morgan James | Torres | The Sinful Saints | The Legendary Tigerman | Robert Redweik | Pool | Tagtraeumer | Andreas Moe | Wunderkynd | SuperScum | Madonna | Martin Luke Brown | Faith Evans | MIA | Alesso | Coeur de Pirate | Lena Meyer Landrut | Francesca Belmonte | Loic Nottet | Mans Zelmerloew | Alesso | Sarah Connor | Taylor Swift | Aminata | Phela | Tove Styrke | Rihanna | Cold Creek County | Greg Holden | Hurts | The Rolling Stones | L`aupaire | Bob Spring | Cheryl Green | Delta Rae | Disclosure | Lions Head | David Zowie | Tobey Lucas | Seth Sentry | Thirteen Days | Carly Rae Jepsen | U2 | Namika | Osvaldo Supino | Joe Stone | Lizz Wright | Niila | Bryan Adams | Stevans | Matteo Capreoli | Sido | Justin Bieber | James Bay | The Weeknd | Helen Schneider | Louane Emera | Troye Sivan | Kelvin Jones | David Garrett | Gin Wigmore | Selena Gomez | Ewig | Mumiy Troll | The Common Linnets | Eros Ramazzotti | Yelawolf | Demi Lovato | Mary J. Blige | Shana Pearson | Felix Jaehn | Katy Perry | Andrea Bocelli | Take That | Ariana Grande | Chase & Status | Herbert Groenemeyer | Keith Richards | Gwen Stefani | Findlay | Neil Thomas | Jack Garratt | The Libertines | Rod Stewart | Seinabo Sey | Shawn Mendes | Kendrick Lamar | Leona Lewis | Lumaraa | Schiller | Mylene Farmer | 5 Seconds Of Summer | Elton John | Fall Out Boy | Drake | Set Mo | Pristine | Nisse | Yates | Black Stone Cherry | Ronan Keating | The 1975 | Larkin Poe | Topic | Kygo | Zayn Malik | Jonas Blue | Alessia Cara | The Chainsmokers | Fleur East | All Saints | The Souls | Killerpilze | Max Giesinger | Mark Forster | AaRon | Tegan and Sara | Billy | Ollie Gabriel | Lucas Newman | Little Mix | Moderat | Black Coffee | DJ BoBo | Meghan Trainor | Enrique Iglesias | Adele | Delle | Alan Walker | Axwel & Ingrosso | Alicia Keys | Justin Timberlake | Felix Jaehn & Herbert Groenemeyer | Lamiya Slimani | Rick Astley | Britney Spears | Tom Odell | Eagulls | Johannes Oerding | Calvin Harris & Rihanna | Beyonce | The Beauty Of Gemina | Zucchero | Fergie | Zara Larsson | Silbermond | Jennifer Rostock | Mike Posner | Brooke Candy | The Lumineers | Annisokay | G-Easy & Jeremih | Jennifer Lopez | Flight Brigade | Jacob Whiteside | Pitbull | Usher | Bon Jovi | Sia | Izzy Bizu | Gavin DeGraw | M.I.A. | Norma Jean Martine | Laith Al-Deen | Daya | Fifth Harmony | Kings of Leon. | Lukas Rieger | Philipp Poisel | Beck | Rebecca Ferguson. | Ricky Martin | Metallica | Lady Gaga | Robbie Williams | Juicy J & Kanye West | Rag N Bone Man | Sting | Solange Knowles | Thornsteinn Einarsson | Katie Melua | Maroon 5 | Louis Berry | John Legend | The Chemical Brothers | James Arthur | Poets Of The Fall | Stefflon Don | The Legendary | Major Lazer | Afrob | Fickle Friends | Pillath | Alma | LaBrassBanda | Luke Christopher | Estikay | Von Welt | Sigala | Melanie C | Big Sean | Yasutaka Nakata | Dave | Shy Luv | Jamiroquai | Martin Garrix | Snakeships & MO | Louka | Depeche Mode | Pohlmann | Levina | Amanda | LCAW | The Bloom | Marco Mengoni and Grace Capristo | Tokio Hotel | Peter Maffay | Highly Suspect | Kenay | Max Prosa | Matthias Reim | DJ Khaled | Elle King | Future | Lotte | Kyles Tolone | Kasabian | Faber | Stargate | Joey Badass | Gretta Ray | Sameday Records | Beth Ditto | Falco | Quinn Sullivan | John Mayer | Nico Santos & The Broiler | Little Dragon | Joel Brandenstein | Jennifer Hudson | Noah Cyrus | Nothing But Thieves | Harry Styles | Shakira | Miley Cyrus | Olli Banjo | Foo Fighters | Camila Cabello | Roger Waters | Natalia Avelon | Naaz | Balbina | Martin Garrix & Troye Sivan | Kirstin Maldonado | Train | Kaiser Franz Josef | Michael Patrick Kelly | Arcade Fire | Big Boi | Wrabel | Pharrell Williams | AC DC | dePresno | Superfruit | Elles Bailey | Nick Jonas | Kesha | Jain | Russ | Casper | Kenny Wayne Shepherd | Culcha Candela | French Montana | SZA | Wunderwelt | Prinz Pi | The Gardener & The Tree | Shamans Harvest | Hare Squead | Jay Sean | T Pain | Wizkid | Elvis Presley | Black Country Communion | Khalid | Louis Tomlinson | Grace Carter | AJR | Declan McKenna | Tom Grennan | Benjamin Richter | Philipp Dittberner | The Shins | Grizzly Bear | Chris Brown | LCD Soundsystem | Pink | Jessy Martens | Joon Moon | Jonny Lang | Moses Pelham | The Script | Rick Ross | Rogers | Arch Enemy | Ace Tee | Antje Schomaker | Walk The Moon | OMD | Prettymuch | Tom Walker | Pete Wolf Band | Bryson Tiller | Bootsy Collins | First Aid Kit | Lo Moon | Carla Bruni | Michael Jackson | Yungen | Lena | Guy Sebastian | Gavin James | Janice | Lost Kings | Evanescence | MGMT | N.E.R.D | Leonard Cohen | Haematom | Moon Taxi | Die Fantastischen Vier | Three Days Grace | Nat Conway | AuRa | Wisin | Kelvyn Colt | Jacob Sartorius | Revolverheld | Mariah Carey | 10 Years | Lecrae | Abraham Mateo | Grace VanderWaal | Miguel | fab | Ria Mae | Judas Priest | Craig David | Shout Out Louds | Eminem | The Wake Woods | Clara Louise | Mario Novembre | Oren Lavie | The Vaccines | G4SHI | The Voidz | The Neighbourhood | Maitre Gims | JB Dunckel | Beth Hart and Joe Bonamassa | Tinashe | Kylie Minogue | The Wholls | Skott | Parson James | Susi Kentikian | Manic Street Preachers | Alex Aris | Fishbach | I Salute | Tom Misch | Matt Terry | Saxon | Nakhane | Nicky Jam | Mustasch | Deva Mahal | 21 Savage | Willie Nelson | Paul Kalkbrenner | CNCO | Ruel | Snakehips | Bleachers | Maluma | Prince Royce | Fantastic Negrito | Anna Leone | Leon Bridges | OK Kid | Snoop Dogg | Becky G | Bury Tomorrow | Nicki Minaj | Yo Gotti | Christina Aguilera | Barbara Schoeneberger | Lykke Li | Folly Rae | Backstreet Boys | K-391 | Amy Shark | Preme | Childish Gambino | Celine Dion | Post Malone | Daughtry | Sero | Capital Bra | VanJess | Samm Henshaw | Marshmello | Alice Merton | LEA | Joris | Nicky Jam and Will Smith and Era Istrefi | Nao | The Carters | Cosha | Adesse | Wet | Justin Jesso | Marteria and Casper | The Internet | Jeyz and Calo | Tina Guo | Lowes | Voyce | Lance Butters | 2Cellos | Travis Scott | Jonas Kaufmann | Jean-Michel Jarre | Tash Sultana | Ilira | LSD | Bring Me The Horizon | Dua Lipa | Marcus and Martinus | Delil | Klingande and Broken Back | GoldLink | Elley Duhe | Magic! | Silk City | Avril Lavigne

About StarStatements.com


 
 
Home  |  About StarStatements.com  |  Contact  |  Impressum  |  Press Releases  |  Newsflash  |  Terms and Conditions  |  Privacy Policy  |   Stars Login

© 2009 + ® 2011, Star Statements International – Celebrity Statement Worldwide 2018